Meine Demos
                                                                                      Meine Demos                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Hessisches Gebabbel

Ich waasses widder, was des iss...fast alles, du aach?

 

Bei meine Flüchtling, sieht es ja so proper aus..da mussde uffem Flur schon die Schu ausziehe. Un eh de dich versiehst, kriegsde schon en Kaffee higestellt ..odder en Safrantee...aus Herat.

...en Hosebloser ...en Fulder ...en Schnorrer ...en Duckmäuser ...en Bobbes ...Katzebuckeler ...en Schleicher ...en Mucker ...en Schlappschwanz ...e Waschbitt ...

de Schorsch....etepetete ...der hat en feuchte Käs im Säckel ...

Deer hat aach e  Bernemer Halblang ao...von deene gibds beim Aldi eebe aa fier neun Euro, hab ich mir heud gekaaft

Den Maamauerbaabambeler habe se damals bestimmt verscheucht.; aber am Midwoch hat er aach kaa Ruh, wenn die ganze Radfahrer dursch  die Sidi strammbele - un des e paar Mal.

Des Struwwelpedermuseum am Hühnermarkt hat immer noch net uff. Die Golden Waach und des Stoltzemuseum aach net. Des is vielleicht e Neu Altstadt..immer noch zu...des gibbts aach: Zwaa äldere Dame, die sehr deutsch aussehe, sitze unnerm Neue Rode Haus und spielen mit irne Geische klassisch. Neue Amud, fraach isch misch. 5. Mai 2019

                                                             

 

23. Dezember 2018

Hosebloser - du dabbisch Oos - Grittsche - Du bisd vielleichd e Chriskinnche - Gugg net so dumm ausde Wesch -  Ich bin auf der Suche nach "deutschen" Übersetzungen. - Hannebambel - Billischheimer - Den Maamauerbaabambbeler kensde ja. Maa un baa muss wie das französische "en" gesprochen werden. Bernemer Halblange sin Hose un e Draanfunzel is kaa Licht sondern en langweilische Mensch, e Funzel abber e schwach Licht.

27. Dezember 2018

Was en Scheuerbambel ist, waasde? Für mein Ongel Gusdaf, de Jule hab ich nachem Kriech Kippe gestoche. Die Amis habbe die immer nur halb geraacht. Da war mein Vadder noch in Kriegsgefangeschaft - bei de Amis in de Kich. Da gngsem aber gud, da hadder ganze Zigaredde gehabbt.

1.Januar 2019

Du dabbisch Oos, Was hat dann de Babba in de dasch? De Babba haden Grabba in de Dasch.(Rodgau Monotones)

4. Januar 2019

Jeden Samdach habbe mer von obbe, vom Speicher, die groß Weschbüd runnergehold. Des Badewasser hammer nur e bissje verdünnt, dann kam de nexsde. Ibber die Woche had mer sich halt in de kisch im Wasserbegge gewasche.

 

Er guckt zwar e bissje eebsch aus de Wesch, aber er had des Denkmal verdient, der Friedrich. Is von de Katharinekersch ribber in die neu Altstadt gezoche. Musde mal googele. Der had net nur frankforderisch geschribbe un gebabbelt. Des war aach en ganz Polidische. Damit er net ins Kiddche kam, musder maal  fir längere Zeit die Stadt verlasse. Aaach in de Paulskersch warrer damols debei. Des mid deem Kiddche war nadürlich späder. Ich maach deen ja eischentlich meer als de Goede. Dem sein Fausd habbe mer monadelang in de Leibniz gelese. Abber vieleicht war aach de Deutschlehrer e bissje zu langweilisch.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert Linz