In so einem Alter kannst du viel erzählen In so einem Alter kannst du was erzählen
                                                                                                                                                                                                                                                       In so einem Alter kannst du viel erzählen                                                                              In so einem Alter kannst du was erzählen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

DAMALS war die Welt schon nicht mehr in Ordnung. Am 16.3. erzwingt Hitler die Errichtung des Protektorates Böhmen und Mähren; am 28.3. erobern Francos Truppen Madrid; am 22.5. schließen Hitler und Mussolini ihren "Stahlpakt"; am 24.6. 1939 werde ich geboren, am 23.8. kommt der Hitler-Stalin-Pakt...und am 1. September beginnt der II. Weltkrieg.. alles war gut vorbereitet dafür...und als ich ein halbes Jahr alt war, fiel die erste britische Bombe schräg in unseren Keller in der Sauerstraße 29 in Frankfurt-Nied. Der Luftschutzkeller war ausgebaut, die Decke mit dicken Balken abgestützt. ...hoffentlich dringt kein Wasser rein, wenn die Nidda Hochwasser hat..beim ersten Schreien der Sirenen waren wir immer unten...hörten die Bomber, die Einschläge..und atmeten erleichtert auf, wenn wir diesen schrecklichen Trümmergeruch mal nicht azs der Nähe riechen mussten ....was für ein Geschenk, dann so lange und zufrieden leben zu dürfen.

Ich feiere heute nicht und will auch keine Geschenke..sind denn 80 Jahre nicht das größte Geschenk. Mein Sohn und meine Frau haben mir trotzdem, was geschenkt....2 Schachteln Kekse habe ich von Christoph bekommen und  den selbst gepflückten Blumenstrauß aus unserem Garten von meiner Frau....

-------------------------------- 24. Juni 2019 - 21:00 --------------------------

 

Ich freue mich sehr, dass Du hier bist. Besuch mich da: gertlinz@web.de -  oder hier www.facebook.com/gert.linz ...auch über Messenger. Habe mit einer neuen Website begonnen: hessengefaengnisse.eu - ist im Aufbau, wird fast täglich erweitert. Es ist die GEFÄNGNISGESCHICHTE mit besonderem Blick auf Hessen. Auch meine eigenen Erfahrungen füge ich ein. Dafür habe ich seit etwa 20 Jahren sehr viel Material und Bilder gesammelt, auch schon mal in einer VereinsHome veröffentlicht, Jetzt versuche ich, die vielen Informationen und Bilder besser zu formulieren, zu  gestalten und zu  aktualisieren.

 

 Im Asyl bin ich geboren. Sie haben es Storchennest genannt, das Wöchnerinnenheim der Farbwerke Hoechst... Ich habe dann auch als Werkstudent  in den Farbwerken gearbeitet, der Rotfabrigg                                   Wer bin ich denn?                       Eigentlich bin ich ein Rotfabrigger wie mein Vater und mein Opa Linz.

1. Bin ein Bücherwurm.

2. Bin eifriger Radfahrer.

3. Bin Bücherfan seit dem Auftauchen von Taschenbüchern in den späten 50er Jahren.

4. Bin Sammler, der ausser gedruckten Büchern alte digitalisierte Bücher, Briefmarken, Euro-Münzen, Wissens-Dateien, Fotos, Sprüche und Links anhäuft.

5. Bin katholisch, aber nicht mehr so richtig.

6. Bin politisch,  sehr interessiert; wähle meist grün oder rot;diesmal grün.hatte mal  Erfolg..

7. Bin sozial eingestellt und lebe auch so.

8. Bin jetzt verdammt scharf gegen Umweltsünder, Raser, Dummbabbeler, Fakesvertreiber und falsche Parolenteiler (

9. Bin im Kampf gegen Windmühlen, will das Ver-rückte zurechtrücken.

10. Kämpfe  gegen meine Vorurteile. 

MEINE QUELLEN - Alte Bücher aus dem Internet | spiegel-online.de | Spiegel Geschichte | archive.org | google books |

 zeit-online.de | Frankfurter Rundschau | FAZ.net und Newsletter | | FAZ-Wissen 1x wöchentlich | Google googeln |  Wikipedia | meine Datensammlungen | meine Fotos | Wissende | L.I.S.A | BpB.de   Packzettel Medikamente | mitgehört | meine Bücher | DIE ZEIT | | Infotafeln an Weg und Straße | - DUDEN - Fremdwörterbuch  | LISA.Newsletter@gerda-henkel-stiftung.de

Das auf dieser Seite Geschriebene verschwindet nicht im unendichen Papierkorb des WWW. Die Links zu den Archivdateien ganz unten >

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Meine Sprachen, auf Sprachkärtchen seit Jahrzehnten gesammelt, hier zum Wiederholen aufgeschlagen. Englisch, Latein und Französisch hatte ich in der Leibnizschule in Frankfurt-Höchst. In der Oberstufe war ich in einer Griechisch-AG. Ein bisschen Spanisch habe ich mir im Gefängnis beigebracht. Das Alt-Griechisch will ich  jetzt langsam etwas wiederrbeleben - mit diesem Kurs http://www.instructioneducation.info/inhaltgriech.html . Das Hebräisch während des Studiums gelernt, jetzt ganz vergessen, ist beerdigt.

 

Ich waasses widder, was des iss...fast alles, du aach?

 

Bei meine Flüchtling, sieht es ja so proper aus..da mussde uffem Flur schon die Schu ausziehe. Un eh de dich versiehst, kriegsde schon en Kaffee higestellt ..odder en Safrantee...aus Herat.

...en Hosebloser ...en Fulder ...en Schnorrer ...en Duckmäuser ...en Bobbes ...Katzebuckeler ...en Schleicher ...en Mucker ...en Schlappschwanz ...e Waschbitt ...

de Schorsch....etepetete ...der hat en feuchte Käs im Säckel ...

Deer hat aach e  Bernemer Halblang ao...von deene gibds beim Aldi eebe aa fier neun Euro, hab ich mir heud gekaaft

Den Maamauerbaabambeler habe se damals bestimmt verscheucht.; aber am Midwoch hat er aach kaa Ruh, wenn die ganze Radfahrer dursch  die Sidi strammbele - un des e paar Mal.

Des Struwwelpedermuseum am Hühnermarkt hat immer noch net uff. Die Golden Waach und des Stoltzemuseum aach net. Des is vielleicht e Neu Altstadt..immer noch zu...des gibbts aach: Zwaa äldere Dame, die sehr deutsch aussehe, sitze unnerm Neue Rode Haus und spielen mit irne Geische klassisch. Neue Amud, fraach isch misch. 5. Mai 2019

Was auf dieser Startseite stand, wurde dann verschoben in  ERFAHRUNGEN oder in  GESCHICHTE oder in die verlinkten Seiten hier drüber

 

Meine Orte

1965 Wetzlar - 1965-1967 Braunfels - 1967-1975 Lahnstein - 1975-1977 Nievern - 1977-1985 Braunfels - 1985-1997 Frankfurt - 1997-2004 Weiterstadt  - ab 2004  Rodgau-Jügesheim

.

Ich bin ein Rotfabrigger.

An der Kreuzung  Höchster Farbenstraße / Leunastraße stand

das Asyl, in dem ich 1939 geboren wurde.

 

 

Diese Kartenansicht ist gespeichert, du kannst sie aber für deine Sicht verändern.

Anklicken, ziehen und scrollen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert Linz